Das Musical „Die Päpstin“ nach dem Weltbestseller von Donna W. Cross, erzählt die bewegende Geschichte einer außergewöhnlichen Frau, die schon im 9. Jahrhundert wider den Konventionen ihren eigenen Weg geht und nach Freiheit und Gerechtigkeit strebt. Präsentiert wird das Musical mit Live-Musik von dem Musical Amateurprojekt Osnabrück (map) in einer viermonatigen Spielzeit von September bis Februar 2022 im Haus der Jugend Osnabrück.

Alle Termine

FAQ

VVK Start

Schwerbehinderung

Besonderheiten

COVID-19

Saalplan

Jugendschutz

Kontakt

INFOS ZUM VVK

Wichtig: Aufgrund der Corona-Pandemie sperrt das Buchungssystem automatisch die jeweiligen Sitzplätze neben der Buchung, sodass ein Mindestabstand gewährt ist. Zusammengehörige Besucher:innen werden daher gebeten, alle gewünschten Plätze gemeinsam über einen Buchungsvorgang zu buchen. Eine spätere Umbuchung ist nicht mehr möglich. Vielen Dank!

Regelungen und Vorgehensweise beim Musical „Die Päpstin“ aufgrund der Covid-19-Pandemie:

Der Einlass ins Musical erfolgt anhand der 3G-Regel (Geimpft, Genesen, Getestet) und verläuft in einem Einbahnstraßensystem, in welchem zunächst die Nachweise über den Impfschutz, die Genesung oder einen negativen Schnell-Test vorgezeigt werden müssen, anschließend findet das Einchecken in die Luca-App sowie die Kontrolle der Tickets statt.

Für einen reibungslosen Ablauf setzen Sie bitte bereits in der Warteschlange einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz oder eine FFP2-Maske auf und halten Sie einen Mindestabstand von 1,50 m ein. Halten Sie zusätzlich bitte folgendes griffbereit:

– einen gültigen Negativ-Testnachweis (nicht älter als 24 Stunden, kein Selbstest) oder einen Nachweis über Ihre Immunisierung durch vollständigen Impfschutz oder Genesung (nicht älter als 6 Monate)
– Ihren amtlichen Lichtbildausweis
– Ihre Eintrittskarte (ggf. Studierendenausweis, Schüler:innenausweis bei ermäßigten Karten)

Falls Sie unter Krankheitssymptomen wie Fieber, Husten, Halsschmerzen oder ähnlichem leiden, bleiben Sie bitte zuhause und schützen sich selbst und andere.

map präsentiert „DIE PÄPSTIN“ im Haus der Jugend Osnabrück

Das Musical „Die Päpstin“ nach dem Weltbestseller von Donna W. Cross, erzählt die bewegende Geschichte einer außergewöhnlichen Frau, die schon im 9. Jahrhundert wider den Konventionen ihren eigenen Weg geht und nach Freiheit und Gerechtigkeit strebt.

Präsentiert wird das Musical mit Live-Musik von dem Musical Amateurprojekt Osnabrück (map) in einer viermonatigen Spielzeit von September bis Februar 2022 im Haus der Jugend Osnabrück.

In seiner 7. Produktion widmet sich map mit der Inszenierung unter der Gesamtleitung von Anna-Lena Handt, einem sehr berührenden, dramatischen und eindrucksvollem Musical.

Die Geschichte der Päpstin Johanna erzählt von einer bemerkenswerten Frau, die im Jahr 814 geboren wird. Sie ist die außergewöhnlich intelligente Tochter des Dorfpfarrers, die heimlich gegen den Willen ihres Vaters schreiben und lesen lernt. Nur durch eine Verkettung von Zufällen kann Johanna in Dorstadt die Klosterschule besuchen. Doch dort wird sie als junge Frau von allen Seiten angefeindet. Nach einem Überfall der Normannen ist Johanna die einzige Überlebende und trifft nun eine mutige Entscheidung: Sie schneidet ihre Haare ab, zieht ihre Frauenkleider aus und geht nun ihren Lebensweg als Mönch Johannes weiter. Nach einem langen Versteckspiel im Kloster Fulda führt ihr Weg nach Rom. Doch am Hof des Papstes spinnen mächtige Gegner ihre Intrigen. Als der Papst stirbt, sucht das römische Volk einen geeigneten Nachfolger: Die Wahl fällt auf Johanna und sie muss mehr denn je ihr Geheimnis wahren.

Melde DICH ZUM NEWSLETTER AN

Jetzt anmelden